Zucht

Referat Zucht

IM Johann Fuchs
Referent für Zucht
Tel.: 0699-1098 68 98
email: office@mr-bien.at

Zuchtbericht 2020

Im Anhang finden Sie den Zuchtbericht für 2020 sowie die aktuelle Liste der anerkannten KöniginnenzüchterInnen.

Zuchtbericht 2019

Im Anhang finden Sie den Zuchtbericht für 2019 sowie die aktuelle Liste der anerkannten KöniginnenzüchterInnen.

Zuchtbericht 2018

Im Anhang finden Sie den Zuchtbericht für 2018 sowie die aktuelle Liste der anerkannten KöniginnenzüchterInnen.

Zuchtbericht 2017

Im Anhang finden Sie den Zuchtbericht für 2017 sowie die aktuelle Liste der anerkannten KöniginnenzüchterInnen.

Zuchtbericht 2016

Im Anhang finden Sie den Zuchtbericht für 2016 sowie die aktuelle Liste der anerkannten KöniginnenzüchterInnen.

Zuchtbericht 2015

Im Anhang finden Sie den Zuchtbericht für 2015 sowie die aktuelle Liste der anerkannten KöniginnenzüchterInnen.

Zuchtbericht 2014

Im Anhang finden Sie den Zuchtbericht für 2014 sowie die aktuelle Liste der anerkannten KöniginnenzüchterInnen.

Zuchtbericht 2013

Im Anhang finden Sie den Zuchtbericht für 2013 sowie die aktuelle Liste der anerkannten KöniginnenzüchterInnen.

Zuchtbericht 2012

Im Anhang finden Sie den Zuchtbericht für 2012 sowie die aktuelle Liste der anerkannten KöniginnenzüchterInnen.

Zuchtbericht 2011

Im Anhang finden Sie den Zuchtbericht für 2011 sowie die aktuelle Liste der anerkannten KöniginnenzüchterInnen.

Liste der Carnica-Züchter

Aufnahme in die Liste der Carnica-Züchter in Niederösterreich des NÖIV

Der NÖIV fördert alle Maßnahmen, die der Erhaltung und Verbreitung einer leistungsfähigen, sanftmütigen, schwarmträgen und krankheitsresistenten Carnica-Biene dienen.

Die Aufnahme in die Liste des NÖIV der „Carnica-Züchter in Niederösterreich“ ist eine Serviceleistung. Den Züchtern soll die Möglichkeit geboten werden, sich zu präsentieren. Den ImkerInnen soll sie als Info für den Ankauf von Carnica-Königinnen dienen. Die Züchter werden grundsätzlich in der Homepage (www.noe-imkerverband.at) des NÖIV veröffentlicht.

Voraussetzungen für die Aufnahme in die Liste der Carnica-Züchter in NÖ:

  • Mitglied beim NÖIV
  • Einhaltung der derzeit gültigen Zuchtordnung (2002) des ÖIB
  • Angabe über die Zuchtart der Königinnen (Linienreinzucht, Reinzucht …..)
  • Angaben über Stamm, Linie bei leistungsgeprüften Königinnen – eventuell Lebensnummern
  • Ausstellung einer Zuchtkarte (NÖIV, Zuchtverband,) bei der Abgabe für jede begattete Königin
  • Formlose, schriftliche Anmeldung in der Verbandskanzlei (Fax, Mail …)
  • Einverständnis zur Einsichtnahme ihn den Zuchtbetrieb durch Organe des NÖIV
  • Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen

Künstliche Besamung

Für die künstliche Besamung (2007) stehen Ihnen folgende Formulare bzw. Hinweisblätter zur Verfügung:

  • Kostenbeitrag
  • Anmeldeformular
  • Vorbereitung der Königinnen
  • Bedingungen

Hinweise zur Vorbereitung der Königinnen können Sie auf der Folgeseite lesen.

Vorteile für den Imker

Vorteile für den Imker bei Inanspruchnahme des Zuchtstoffes von gekörten ACA-RZ-Königinnen:

  • Zuchtmütter sind geprüfte und gekörte ACA Königinnen

– mit hoher Honigleistung, ZW über 100 %
– sanftmütig und ruhig
– schwarmträge
– wenig krankheitsanfällig, varroatolerant

  • Die nachgezüchteten Königinnen sollten im eigenen Interesse des Imkers auf einer anerkannten Reinzucht-Belegstelle begattet werden (Ergebnis 100 % Reinzucht)
  • Werden aus dem Zuchtstoff gezogenen Königinnen standbegattet, dann erhält der Imker F1 Königinnen – Wirtschaftsköniginnen (50 % reinrassig – mütterlicherseits)
  • Die Drohnen von diesen gezogenen F1 Königinnen sind hingegen auch bei Standbegattung 100 % reinrassig.
    Da Drohnen keine Väter haben, tragen sie somit das gesamte Erbgut der Großmutter (RZ) in sich.
    Diese Drohnen sind für die nachfolgenden Standbegattungen besonders wertvoll und üben daher einen wichtigen Verdrängungseffekt gegenüber andersrassigen Bienen aus.

Vorteile für den Imker

Die erteilte Bewilligung der ACA Reinzuchtbelegstelle „Jägertal“ wurde am 15. April 2008 vom Amt der NÖ Landesregierung mittels Widerrufbescheid mit sofortiger Wirkung widerrufen.

Die Imkerschaft wird ersucht dies bei der Zuchtplanung zu berücksichtigen.

Öffnungszeiten der Belegstellen des NÖIV

Nachstehend finden Sie die aktuellen Daten unserer Belegstellen für das Jahr 2019.

Bitte beachten Sie, dass die Kosten pro aufgeführtem Kästchen für Nichtmitglieder des NÖIV 5.-€  betragen und für Mitglieder des NÖIV dadurch, dass sie gefördert werden vom Verband, 4,-€ pro aufgeführtem Kästchen.

Ich wünsche allen einen guten Erfolg!

Johann Gruscher, Präsident


Nachstehend finden Sie die aktuellen Daten unserer Belegstellen für das Jahr 2020.

Bitte beachten Sie, dass die Kosten pro aufgeführtem Kästchen für Nichtmitglieder des NÖIV 5.-€  betragen und für Mitglieder des NÖIV dadurch, dass sie gefördert werden vom Verband, 4,-€ pro aufgeführtem Kästchen.

Ich wünsche allen einen guten Erfolg!

Johann Gruscher, Präsident

 

Öffnungszeiten unserer Belegstellen

(für alle gilt: VORAB anrufen und sich versichern, dass keine Änderung stattgefunden hat!)

Belegstelle Döllersheim

1.Aufführung: Samstag¸ 6.Juni 2020 von 17-20 Uhr; letzte Aufführung: Samstag, 18.Juli 2020. Während diesen Zeitraumes 7 Aufführungsmöglichkeiten – jeweils samstags von 17-20Uhr. Belegstellenschluss: 1.August 2020. Verrechnung erfolgt direkt vor Ort in bar am Aufführungstag. Mitglieder des NÖIV: 4€/Kästchen; Gäste: 5€/Kästchen. Vatervölker von folgender Mutter: ZAC Lebensnummer:  517443416, Züchter: Gerhard Mohr. Belegstellenleiter: Markus Koller, Tel. 0664 456 90 42; mail: info@imkerei-koller.at.. Vorheriger Anruf erbeten.

Belegstelle Hirschgrund

1.Aufführung: Freitag, 15. Mai 2020, 18 Uhr; letzte Aufführung: Dienstag, 14. Juli 2020. Belegstellenschluss: 28.Juli 20202. Für weitere Informationen besuchen Sie die Homepage www.sklenarbiene.at. Belegstellenwarte: Familie Sarrer, Tel., 0664 91 66 727 oder 0664 91 66 736.Bei Aufführung von mehr als 20 Kästchen ist Voranmeldung notwendig!

Belegstelle Höllental

1.Aufführung: Donnerstag, 14. Mai 2020; letzte Aufführung: Donnerstag, 16. Juli 2020. Belegstellengebühr: 4€/Kästchen. Vatervölker: 99-359-662-2016. Eidesstattliche Erklärung ist Voraussetzung. Anlieferung der Kästchen ausschließlich nach telefonischer Vereinbarung (02629/ 222221) donnerstags bis 9h an die Imkerschule 2831 Warth, Aichhof 1. Die Kästchen können 14 Tage später, wieder donnerstags, ab 13h von der Imkerschule abgeholt werden.